Pneumatische Pulsationstherapie (PPT) nach Deny

Das Schröpfen hat einen hohen Stellenwert in der Naturheilkunde. Durch aufsetzen
von Vakuumgläsern wird ein Unterdruck im Gewebe erzeugt. Die pneumatische
Pulsationstherapie basiert auf dem gleichen Prinzip der Saugmassage. Statt einem
starren Vakuum werden hier rythmisch pulsierende Unterdruckwellen mit einer
Wiederholungsfrequenz von ca. 200 Pulsationen pro Minute erzeugt. Es entsteht eine
Wechselwirkung zwischen Sog und Entspannung im Gewebe und regt die Bewegung
sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an.

Die Pneumatische Pulsationstherapie verstärkt sich die Fließgeschwindigkeit von Blut.
und Lymphe. Auf diese Weise können angesammelten und meist festgesetzten
Stoffwechsel-schlacken, Entzündungsmediatoren und Umweltstoffe besonders
gründlich gelöst werden und damit den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen zugeführt werden.

Dieser Prozess wirkt sich anregend und regenerierend auf den gesamten Körper
und seine Funktionen aus.

Pneumatische Pulsationstherapie